Definition & Informationen

Benutzerbewertung: / 13
SchwachPerfekt 

 

TI-Transzendentale Informatik / Einführung

Ihr Schlüssel zum Erfolg - Mit TI-Coaching in Ihre Zukunft!

 

"Freie, nichtkommerzielle, institutionelle Vereinigung interessierter Menschen für alternative Recherchemethoden und Grenzwissenschaften"

 

Der Name wurde von Volker Hochmuth im Jahr 2009 kreiert. Unter dieser Bezeichnung versteht der Anwender die komplexe Vereinigung verschiedener Recherchemethoden auf den Gebieten der Informatik, Hellsehen, Fernwahrnehmung, hypnotische Anwendungen in verschiedenen Ausrichtungen, Telepathie, Nutzung spezifischer Gehirnfunktionen, angewandter Psychologie in verschiedenen Ausrichtungen, Antlitzdiagnostik, Aura - sehen im esoterischen und technischen Sinn, scannen von Energiefeldern in abgewandelter und erweiterter Form bei Lebewesen und Objekten jeglicher Art sowie die Fähigkeit der klassischen Bilokation, Out of Body Effekte und Astralreiseffekte.
 
V. Hochmuth versteht TI-Transzendentale Informatik als eine komplexe, hybride Anwendung die das herkömmlich bekannte Remote Viewing und auch die erweiterten Anwendungsmöglichkeiten von Remote Viewing mit den vorher genannten Methoden vereinigt. Zusätzlich werden hier wissenschaftliche Erkenntnisse auf den Gebieten der Quantenphysik, Gehirnforschung, Psychologie, Biologie und angrenzenden Wissenschaften, hinzugezogen. Ein weiterer Aspekt sind die Erkenntnisse auf dem Gebiet der Morphogenetik und Bionik sowie seit 2009 das Gebiet der Noetischen Wissenschaften (Institute of Noetic Sciences). V. Hochmuth beschäftigt sich seit dem Jahr 1999  mit dem gesamten Themenkomplex. Er besitzt alle Rechte auf den Begriff "TI-Transzendentale Informatik" und der vorliegenden Definiton.
Die Internetseite lautet: http://www.transzendentale-informatik.com. Im September 2009 wurde von V. Hochmuth die nicht kommerzielle, "institutionelle Vereinigung, TI-Transzendentale Informatik" gegründet und ins Leben gerufen.
 
TI hat sich zum Ziel gemacht alle interessierten Menschen weltweit zu einer komplexen Kommunikationsplattform zu vereinigen um auf diese Weise wichtige Informationen auf den Gebieten: Grenzwissenschaften, paraspychologische Phänomene, Paläo Seti, das Thema Ägypten, dem UFO-Phänomen, der alternativen Raumfahrt, den bislang öffentlich nicht bekannten technischen Aspekten auf dem Energiesektor, der Elektronik in ihrer Gesamtheit, Nanotechnologie, der gesamten IT Branche sowie auf medizinischem Sektor zu erarbeiten und allen Menschen zur Verfügung zu stellen. Ausbildungen zu den erarbeiteten und vorliegenden alternativen Recherchemethoden (erweiterte Form von Remote Viewing), Vorträge, Seminare, Projektarbeit und Gespräche jeglicher Art werden kostenlos zur Verfügung gestellt. TI-Transzendentale Informatik lebt und arbeitet ausschliesslich von Spenden und freiwilligen Gaben freundlicher und interessierter Menschen. Bücher und andere Publikationen werden künftig zu akzeptablen Preisen angeboten. Die erzielten Erlöse und Spenden werden ausschliesslich für die Absicherung der Arbeit verwendet und eingesetzt. Weiterhin werden unterstützend Kooperationsgemeinschaften mit anderen Kommunikations- und Informationsplattformen weltweit angestrebt, organisiert und abgesichert.
 
V. Hochmuth ruft alle Menschen auf, diesem Vorhaben eine aktive Unterstützung zu geben und mitzuarbeiten. Wir benötigen: Verlage, Autoren, Organisatoren, Fachkräfte aus den oben erwähnten Bereichen jeglicher Art und Referenten. Insbesondere wird zur Arbeitsabsicherung eine entsprechende technische Ausstattung in allen Varianten benötigt.
 
Kontakt:

 

E-Mail - Kontaktformular oben oder: [ Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ] / Festnetz - 040 / 211076950. Die Mobilnummer kann erst nach erfolgreicher Kontaktaufnahme bereit gestellt werden. Wir bitten um Verständnis.

 

Informatik:(lt. Wikipedia - Kurzfassung)

 

"Informatik ist die Wissenschaft von der systematischen Verarbeitung von Informationen."
 
Transzendental: (lt. Wikipedia - Kurzfassung)


"Unter transzendental (von lat. transcendere, „überschreiten”) versteht die Erkenntnistheorie eine Fragestellung bzw. eine Begründungsweise, die auf die notwendigen Bedingungen zurückführt, unter denen gegenständliches Erkennen überhaupt möglich ist. Die Erkenntnistheorie oder Epistemologie ist eines der fachübergreifenden Diskussionsfelder der Philosophie, befasst mit der Frage, wie Wissen zustande kommt, welche Erkenntnisprozesse denkbar sind (etwa Sinneswahrnehmung, logische Schlussfolgerung, Modellannahme mit Versuch und Irrtum, Erkenntnis der Wahrheit durch Offenbarung, Reflexion angeborener Ideen und Kategorien), sowie mit den eingehenderen Fragen, wie begründet angebliches Wissen unter diesen Voraussetzungen ist, und woran man erkennt, dass es tatsächlich mit Erkenntnis angeboten wird." 

 

©by Volker Hochmuth 2012

Wer ist online

Wir haben 321 Gäste online

TI Kalender

«   März 2017   »
MoDiMiDoFrSaSo
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  

Statistiken

Benutzer : 63
Beiträge : 60
Weblinks : 7
Seitenaufrufe : 691755